Cholesterinspiegel senken

 

Begünstigende Faktoren für einen hohen Cholesterinspiegel sind das Rauchen, fettes Essen, wenig Obst und Gemüse, Bewegungsmangel, Übergewicht und Bluthochdruck. Wer diese Risikofaktoren außer Acht lässt, wird sehr wahrscheinlich irgendwann mit einem erhöhten Cholesterinspiegel zu kämpfen haben. Die damit verbundenen Gefahren nimmt jeder Mensch, der ungesund lebt, automatisch in Kauf, bewusst oder unbewusst. Die Tatsache, dass ein unvernünftiger Lebenswandel den Cholesterinspiegel beeinflusst, hat den entscheidenden Vorteil, dass jeder durch eine Veränderung der Gewohnheiten auch seinen Cholesterinspiegel senken kann.
Ballaststoffe und Cholesterinspiegel Cholesterin Tabelle Cholesterin und Ernährung
Cholesterinspiegel senken durch Medikamente Cholesterinspiegel senken mit alternativen Heilmethoden Cholesterinspiegel senken mit Hausmitteln
Cholesterinspiegel senken mit Heilpflanzen Cholesterinspiegel und Blutfette Diät bei Cholesterin
Ernährung bei Cholesterin Hoher Cholesterinspiegel und Herz-Kreislauf-Erkrankungen Hoher Cholesterinspiegel und Krankheiten
Lebensmittel mit Cholesterin Risikofaktoren hoher Cholesterinspiegel Senkung des Cholesterinspiegels
Was ist Cholesterin? Was senkt den Cholesterinspiegel Cholesterin zu hoch

    Mit gesunder Lebensweise den Cholesterinspiegel senken
    Wer seine ungesunde Lebensweise ändern und künftig mit sinnvollem Verhalten seinen Cholesterinspiegel senken möchte, der sollte zuerst einmal Abschied von der Zigarette nehmen. Nikotingenuss ist einer der stärksten und überflüssigsten Risikofaktoren für einen hohen Cholesterinspiegel. Gleichzeitig ist ein allmählich beginnendes und sich langsam steigerndes Bewegungsprogramm zu empfehlen. Schon leichte körperliche Aktivität kurbelt den Cholesterinabbau im Körper an, regelmäßige Bewegung kann also auf lange Sicht den Cholesterinspiegel senken. Wer einmal täglich außer Atem gerät, ist auf dem richtigen Weg. Die dritte Säule eines normalen Cholesterinspiegels ist ausgewogene Ernährung. Der Mensch, welcher auf Dauer seinen Cholesterinspiegel senken möchte, kommt um gesundes Essen nicht herum. Dabei sind tierische Fette möglichst zu vermeiden, sie sollten den geringsten Anteil der täglichen Nahrung ausmachen. Auch gezuckerte Lebensmittel sind der Gesundheit nicht zuträglich. In hochwertigem Öl gegarter Fisch ist hingegen zu empfehlen, dadurch werden die gesunden ungesättigten Fette aufgenommen. Fette gehören durchaus zu einer ausgewogenen Ernährung, diese sollten aber möglichst nicht in gesättigter Form aufgenommen werden. Etwa zur Hälfte ist die Nahrung mit Obst und Gemüse abzudecken, ungefähr zu einem Viertel mit Ballaststoffen. Dieses ausgewogene Verhältnis zumindest ansatzweise einzuhalten, trägt wesentlich zur Senkung des Cholesterinspiegels bei. Mit Salz sollte hingegen eher sparsam umgegangen werden. Der weitestgehende Verzicht auf Alkohol sollte selbstverständlich sein.

  • Nahrungsmittel, welche den Cholesterinspiegel senken
    Sauerkraut ist ein Lebensmittel, welches sich sehr günstig auf den Cholesterinspiegel auswirkt, es kann ein- bis zweimal in der Woche genossen werden. Bitterstoffhaltige Artischocken regen die Fettverdauung an und schmecken aromatisch, diese Frucht darf also ebenfalls regelässig auf dem Speiseplan stehen. Eier müssen nicht komplett gemieden werden, das Eigelb hat durchaus eine positive Wirkung auf das Blutcholesterin. Das enthaltene Lecithin mindert die Aufnahme durch die Darmwand und fördert so die Ausscheidung des nicht aufgenommenen Cholesterins mit dem Verdauungsprozess. Tee aus Wolfsbeeren ist ebenfalls eine gute Ergänzung für die Cholesterindiät. Außerdem hat der Apfel mit seinem wertvollen Inhaltsstoff Pektin eine positive Wirkung.

  • Heilpflanzen gegen hohen Cholesterinspiegel
    Es gibt eine Vielzahl an Heilpflanzen, die sich positiv auf das Cholestrin im Blut des Menschen auswirken. Insbesondere dem Knoblauch wurde eine cholesterinsenkende Wirkung nachgewiesen. Aber auch der ähnliche Bärlauch hat lipid- und blutdrucksenkende Eigenschaften. Das gleiche gilt für die Zwiebel. Flohsamen sind ebenfalls wirksam gegen einen hohen Cholesterinspiegel. Hafer beugt ganz allgemein koronaren Herzerkrankungen vor und wirkt unter anderem cholesterinsenkend. Darüber hinaus konnten beim Johannisbrotkernmehl positive Effekte bei hohem Cholesterin festgestellt werden. Das Nachtkerzenöl hat mit seinen mehrfach ungesättigten Fettsäuren antisklerotische Eigenschaften. Dieselbe Wirkung wurde bei Sojalecithin festgestellt. Ein Tee aus getrocknetem Ehrenpreis ist ebenfalls förderlich für die Senkung des Cholesterinspiegels.


  • amorebio - Naturkost

 

Buchtipp zum Thema:
365 beste Gesundheitstipps von Prof. Hademar Bankhofer für nur 10,00€ bei amazon.de



Weitere Seiten:

Cellulite Orangenhaut

Akne Fruchtsäurepeeling

Klangtherapie oder Musiktherapie


  <<vorheriger Tipp - Durchfall | nächster Tipp - Fieber >>

<<zurück in die Kategorie Gesundheit

Seitenanfang Cholesterinspiegel senken
Naturgesundheit.org - Cholesterinspiegel senken