Hämorrhoiden Behandlung - was kann man tun?

 

Hämorrhoiden zu haben ist eine Krankheit und zieht automatisch unangenehme Symptome nach sich. Diese Ansicht ist zwar weit verbreitet, aber dennoch grundlegend falsch. Denn Hämorrhoiden hat jeder Mensch, es handelt sich dabei um ganz natürliche Venenpolster im Bereich des Enddarms, die dazu beitragen, den Darmausgang dicht zu halten. Diese Hämorrhoiden können sich jedoch krampfaderartig verändern und somit auch zu krankhaften Beschwerden führen. Der abnorme Prozess beginnt mit kleineren Ausstülpungen im Inneren des Afters. Manchmal verursachen diese minimalen Veränderungen überhaupt keine Symptome und verschwinden nach einiger Zeit von selbst wieder. Behandlungsbedürftig werden die Hämorrhoiden erst dann, wenn die Venenknoten sich vergrößern und nach außen treten, wenn auch zunächst nur vorübergehend während des Pressvorgangs. Je nach Stadium gibt es unterschiedliche Behandlungsmethoden für krankhaft veränderte Hämorrhoiden.

Hämorrhoiden Behandlung mit Salben und Naturheilmitteln

Frei verkäufliche Hämorrhoidensalben und entzündungshemmende Zäpfchen können zwar im Akutfall die Beschwerden lindern, auf lange Sicht bringen sie jedoch keine nachhaltige Besserung. Die Salben wirken effektiver in Verbindung mit einem Analdehner, das ist ein kegelförmiger Kunststoffkörper. Dieser wird mit der Analsalbe bestrichen und in den After eingeführt. Durch gleichzeitiges Pressen und Drehen des Dehners kann der Patient seine Hämorrhoiden wegmassieren. Bei der Hämorrhoiden Behandlung hat sich vor allem in frühen Stadien der Einsatz von Naturheilmitteln bestens bewährt. Leinsamen oder Flohsamen fördern beispielsweise die Darmtätigkeit und optimieren die Stuhlkonsistenz. Sie sollten täglich mit reichlich Wasser eingenommen werden. Die Samen gibt es aber auch als fertige Präparate in der Apotheke oder im Reformhaus zu kaufen. Unterstützend bei der Hämorrhoiden Behandlung kann eine spezielle Teemischung wirken. Die heilende Mixtur kann man sich aus Schafgarbe, Hirtentäschel, Buchweizenkraut, Kamille und Hamamelisblättern selbst zusammenstellen. Den Tee lässt man zehn Minuten in heißem Wasser ziehen und nimmt dreimal täglich eine Tasse zu sich. Benötigt ein Hämorrhoidenpatient ein schonendes Abführmittel, wird Faulbaumrinde empfohlen. Sitzbäder mit Kamille wirken entzündungshemmend, fügt man dem Badewasser zusätzlich Eichenrindenextrakt hinzu, helfen sie zudem bei quälendem Juckreiz. Eine erfolgreiche Hämorrhoiden Behandlung muss unbedingt von angemessenen sportlichen Aktivitäten begleitet werden. Beckenbodentraining hat sich sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung der Krampfadern im Darm bewährt, denn Beckenbodenschwäche ist eine häufige Ursache der Krankheit. Schwimmen eignet sich ebenfalls hervorragend als flankierende Maßnahme einer Hämorrhoiden Behandlung. Weitere zuträgliche Sportarten sind Nordic Walking, Skilanglauf und die Bewegung auf dem Crosstrainer. Hämorrhoidenpatienten sollten zudem peinlich auf Hygiene achten und den Analbereich täglich mit einem leichten Wasserstrahl gründlich reinigen. Eine feuchte Reinigung nach jedem Stuhlgang ist ebenfalls notwendig. Auf Seifenprodukte muss dabei allerdings verzichtet werden.

Verödung, Ligatur und Operation

Frühe Symptome werden häufig durch Verödung der Hämorrhoiden behoben. Dabei wird ein stark zusammen ziehendes Mittel in die Vene eingespritzt. Auch Infrarotgeräte können beim Veröden von Hämorrhoiden zum Einsatz kommen. Bei der sogenannten Ligatur wird ein Gummiband um das hervor tretende Gefäßsäckchen gespannt, dieses Verfahren wird als unterstützende Maßnahme bei der Verödung verwendet. Sind die krankhaft veränderten Hämorrhoiden dauerhaft vorgefallen und nach außen gestülpt, kann oft nur noch eine operative Entfernung helfen. Dies gilt vor allem für jene Fälle, in denen die Ausstülpungen nicht mehr manuell nach innen zurück verlagert werden können.

  • Viele Teesorten können Sie bei amorebio bestellen.
    amorebio - Naturkost
  •  

    Buchtipp zum Thema:
    365 beste Gesundheitstipps von Prof. Hademar Bankhofer für nur 10,00€ bei amazon.de

    Buchtipp zum Thema:
    Herpes und Gürtelrose natürlich behandeln von Josef Neumayer ab 28,49bei amazon.de



    Weitere Seiten:

    Hämorrhoiden Heilpflanzen

    Hämorrhoiden Hausmittel

    Hämorrhoiden in der Schwangerschaft

    Hämorrhoiden Selbsthilfe

    Hämorrhoiden und Homöopathie

    Hämorrhoiden Ernährung

    Hämorrhoiden Beckenbodentraining

    Hämorrhoiden Salben

    Hämorrhoiden veröden


      <<vorheriger Tipp - Gelenkschwellung | nächster Tipp - Husten >>

    <<zurück in die Kategorie Gesundheit

    Seitenanfang Hämorrhoiden Behandlung
    Naturgesundheit.org - Hämorrhoiden Behandlung