Heimisches Gemüse als gesundes Nahrungsmittel

 

Übersicht:

Brokkoli | Kartoffeln | Kohl | Möhren | Rhabarber | Sauerkraut | Spargel

  • Brokkoli
    Brokkoli gilt nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht mehr nur als Nahrungsmittel sondern als Naturarzneimittel. Brokkoli enthält sekundäre Pflanzenstoffe, die fähig sind eine Schadstoffbindung anzuregen wodurch ein Entgiftungsprozess im Körper voran getrieben wird. Das schützt vor freien Radikalen und somit vor Krebs. Essen Sie täglich eine Menge von etwa 100 g frischen Brokkoli, den Sie lediglich kurz blanchieren, um die wertvollen Inhaltstoffe nicht zu zerstören. Brokkoli enthält zudem sehr viel Vitamin C nämlich 115 mg pro 100 g. Damit wäre der Tagesbedarf an Vitamin C bereits gedeckt.
  • Kartoffeln
    Enthält Vitamin C und B sowie Kalium als Mineralstoff, was entwässernd wirkt. Dazu können Sie das Kochwasser trinken anstatt es wegzuschütten.
  • Kohl
    Weißkohl: enthält Kalium, Calcium, Folsäure sowie Isothiocyanate als sekundären Pflanzenstoff, die antibakteriell wirken, der Vorbeugung von Krankheiten dienen und das Immunsystem stärken.
    Rotkohl: Enthält von allen Kohlarten das meiste Vitamin C. Ist reich an Eisen und Provitamin A sowie an sekundären Pflanzenstoffen.
    Erhalten bleiben die Inhaltsstoffe am besten in einem Rohkostsalat, den Sie mit einer Vinaigrette aus Essig und Öl anrichten.
  • Möhren
    Haben den höchsten Anteil an Provitamin A, enthalten außerdem Kalium, Eisen. Möhren helfen bei Sehschwäche und Nachtblindheit.
    Geben Sie zu einem Rohkostsalat wegen des fettlöslichen Provitamin A stets einen Tropfen Pflanzenöl dazu.
  • Rhabarber
    Enthält knochenaufbauendes Calcium und entwässerndes Kalium.
  • Sauerkraut
    Enthält Natrium, Kalium, Calcium und Vitamin C. Sauerkrautsaft regt die Verdauung an und ist ein gutes Mittel bei Verstopfung.
  • Spargel
    Enthält Kalium und Asparaginsäure sowie Folsäure. Spargel ist reich an Ballststoffen und sehr kalorienarm. Mit einem Kilo Spargel hätten wir den Tagesbedarf an Ballaststoffen gedeckt. Wirkt entwässernd und fördert die Nierentätigkeit, regt Stoffwechsel an. Das Spargelwasser nicht wegschütten sondern trinken, es ist gesund.
  • Zwiebel
    Enthält ätherisches Öl (Alliin, Allizin, Allinase), das beim Verzehr eingeatmet wird. Das wirkt krampflösend, lindert Hustenreiz, fördert den Schleimfluss und somit den Abtransport von Giftstoffen. Zwiebel wirkt blutbildend und schmerzstillend. Sie enthält die Vitamine A, B, C und ist reich an Zink. Zinkmangel ist Mitverursacher von Altersflecken. Der Verzehr von zinkreichen Nahrungsmitteln (auch Meerrettich, Sojabohnen, Spinat) kann den Prozess verhindern oder zumindest aufhalten.
    Anwendung: Zwiebelsaft bei Husten, Zwiebelsäckchen bei Ohrenschmerzen, Zwiebelscheiben auf Insektenstiche
    Tipp: Viele gesunde und naturtrübe Säfte gibt es bei amorebio.de.



Buchtipp zum Thema:
Obst und Gemüse als Medizin von Klaus Oberbeil und Dr. Christiane Lentz für nur 11,99 € bei amazon.de



Weitere Seiten:

Soja

Wasser

Yamswurzel


 

 



<<vorheriges Nahrungsmittel - heimisches Obst | nächstes Nahrungsmittel - Inhaltsstoffe Mineralstoffe >>

<<zurück in die Kategorie Nahrungsmittel

Naturgesundheit.org-Das gesunde Nahrungsmittel Gemüse