Ein Pesto aus Bärlauch zubereiten

 

Der Bärlauch ist eine sehr wohlschmeckende Pflanze mit aromatischem Knoblauchgeschmack, aus der man viele leckere Gerichte zaubern kann. Das Kraut wächst wild überall in Wald und Flur, von März bis Mai kann man es leicht an eher feuchten, schattigen Plätzen finden. Den Bärlauch erkennt man an seinem intensiven Knoblauchgeruch, wenn man die Blätter zwischen den Fingern zerreibt. Der Sammler sollte sich allerdings trotzdem gut auskennen, denn die Blätter können relativ leicht mit anderen, sehr ähnlichen Exemplaren verwechselt werden, die hochgiftig sind. Wer sich die eindeutige Bestimmung nicht selbst zutraut, sollte den wilden Bärlauch lieber stehen lassen und stattdessen auf dem Wochenmarkt einkaufen gehen, wo das knoblauchartige Kraut im Frühjahr an vielen Ständen feilgeboten wird. Oder man schließt sich einer geführten Kräuterwanderung an, dort lernt man direkt vor Ort vom Fachmann, wie die Bärlauchpflanze sicher zu identifizieren ist. Der Kräuterexperte kann bestimmt auch gute Tipps zur Zubereitung von Bärlauchgerichten geben. Das Pesto mit Bärlauch ist eine allseits beliebte Köstlichkeit, die jeder eingefleischte Bärlauchfan kennt.

Die Zubereitung von Pesto


Die typischste Zutat für jedes Pesto sind die Pinienkerne. Sie dürfen keinesfalls fehlen, denn die Kerne ergeben den charakteristischen Pestogeschmack. Der Bärlauch mit seiner aromatischen Knoblauchnote tut sein übriges zum Wohlgeschmack. Für vier Personen werden jeweils dreißig Gramm von beiden Zutaten benötigt. Die Pinienkerne röstet man zunächst in einer Pfanne ohne Fett an. Anschließend vermengt man sie mit den klein geschnittenen Bärlauchblättern, 25 Gramm frisch geriebenem Parmesan, der abgeriebenen Schale einer halben Zitrone und vier Esslöffel Olivenöl. Die Zutaten werden nun fein püriert, anschließend rührt man noch eine gepresste Knoblauchzehe unter. Zwei Esslöffel saure Sahne runden das Pesto ab, zum Schluss würzt man es je nach Gusto mit Salz und Pfeffer. Fertig ist ein feines Schmankerl, das als Brotaufstrich genauso lecker schmeckt wie zu Nudeln. Auch mit grünem Spargel oder zu gebratenen Kartoffeln kann man das vielseitige Pesto genießen.

Der Bärlauch – wohlschmeckend und gesund


Ein Pesto mit Bärlauch ist nicht nur sehr lecker, es hat darüber hinaus positive Auswirkungen auf die Gesundheit des kulinarischen Genießers. Bärlauch ist eine Pflanze mit vielen guten Eigenschaften. Seine Knoblauchnote aromatisiert warme und kalte Gerichte, das Kraut schmeckt hervorragend in Salaten, Suppen oder Soßen. Das Pesto mit Bärlauch lässt sich ebenso gut als würzende Zutat zu Gemüsegerichten verwenden, wie es sich harmonisch als Soße zu Nudeln kombinieren lässt. Aber der Bärlauch hat nicht nur seinen köstlichen Geschmack zu bieten, er ist als veritable Heilpflanze auch äusserst zuträglich für die Gesundheit. Bei Verdauungsbeschwerden nützt man die anregende Wirkung des Knoblauchkrauts. Die enthaltenen Senföle wirken entzündungshemmend und haben zudem einen leicht antibiotischen Effekt. Darüber hinaus hat der Bärlauch sich bei Arteriosklerose bewährt. Die Pflanze wirkt kräftigend auf das Herz und hat blutdrucksenkende Eigenschaften. Außerdem kann der Bärlauch das Immunsystem unterstützen. In der modernen Naturheilkunde findet die Pflanze zunehmende Beachtung als wirksames Entgiftungsmittel. Der Bärlauch ist ein außergewöhnliches Kraut, durch die Kombination aus hervorragendem Geschmack und effektiver Heilwirkung gewinnt er immer mehr an Beliebtheit. Im Frühling sieht man vermehrt die Gourmets auf die Felder ausschwärmen, um die exquisite Pflanze zu ernten.


 

Buchtipp zum Thema:
Heilpflanze Holunder: überlieferte Hausmittel - Anwendungen von A bis Z - Rezepte von Ellen Heidböhmer ab 10,94 € bei amazon.de

Mineralien. Das Erfolgsprogramm. von Ulrich Strunz und Andreas Jopp ab nur 12,43 € bei amazon.de


Weitere Seiten:

Beckenbodengymnastik Anleitung

Arteriosklerose Symptome

Ingwer




<<vorherige Wildpflanze - Bärlauch | nächste Wildpflanze - Nudeln mit Bärlauch >>

<<zurück in die Kategorie Wildpflanzen

Naturgesundheit.org-Pesto mit Bärlauch Suppe