Reizdarm Behandlung - was kann man tun?

 

Die Krankheit Colon irritabile, im Volksmund auch Reizdarm genannt, zeichnet sich durch eine vielschichtige Symptomatik aus, die von Patient zu Patient stark variieren kann. Die Reizdarm Behandlung richtet sich deshalb nach den individuell auftretenden Beschwerden und gegebenenfalls nach deren Ursache. Allerdings handelt es sich beim Reizdarm Syndrom um eine sogenannte funktionelle Erkrankung, bei der kein organischer Grund für die Symptome gefunden werden kann. Daher gestaltet sich die Ermittlung der auslösenden Ursachen äußerst schwierig. Eine symptomatische Reizdarm Behandlung liegt daher nahe. Die möglichen Beschwerden erstrecken sich von Problemen des Magen-Darm-Trakts über Müdigkeit mit wachsendem Leistungsabfall bis hin zu depressiven Zuständen. Selbst rheumatische Beschwerden werden im Rahmen eines Reizdarm Syndroms beobachtet.

Behandlung mit Medikamenten

Die Medikamente, welche der Arzt seinem Reizdarm Patienten verschreibt, orientieren sich an seinen individuellen Symptomen. Gegen Bauchkrämpfe und die damit verbundenen Schmerzen werden beispielsweise Spasmolytika eingesetzt, die Krämpfe lösen und somit Schmerzen lindern. Patienten, die unter dem Reizdarm Syndrom leiden, haben häufig zusätzlich psychische Probleme. Diese können ursächlich für die Krankheit sein, aber auch erst durch den Reizdarm ausgelöst werden. Für die symptomatische Reizdarm Behandlung werden in schweren Fällen Antidepressiva empfohlen, eine Psychotherapie sollte aber die Medikamentengabe ergänzen. Eine rein auf die Symptome ausgerichtete medikamentöse Therapie löst nicht die grundsätzlichen Probleme, sondern lindert nur schwermütige Befindlichkeiten. Bei langwierigem Durchfall helfen die üblichen Medikamente meist nur vorübergehend, viele Patienten greifen dann irgendwann zu dem opiumähnlichen Loperamid. Dadurch wird die Darmmuskulatur ruhig gestellt. Eine solche Reizdarm Behandlung sollte aber nur nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen. Andere Reizdarm Patienten leiden unter hartnäckiger Verstopfung. Auch hier besteht oft das Problem, dass die handelsüblichen Abführmittel keine nachhaltige Wirkung zeigen. Ärzte raten von einer unkontrollierten Einnahme über längere Zeit dringend ab, da sich die Probleme unter Umständen dadurch noch verstärken können. Das chronische Reizdarm Syndrom verlangt jedoch nach einer Therapie auf lange Sicht. Deshalb werden natürliche Mittel auf pflanzlicher Basis als gute Alternative zu konventionellen Medikamenten angesehen. Die langfristige Reizdarm Behandlung sollte möglichst nebenwirkungsarm und wenig belastend für den Organismus sein. Diesem Anspruch werden natürliche Mittel häufig besser gerecht.

Natürliche Behandlung

Die natürliche Reizdarm Behandlung besteht oft in einer angepassten Ernährung. Viele Patienten können ganz auf Medikamente verzichten, wenn sie ihre tägliche Kost auf die Erkrankung abstimmen. Ein gelassenerer Umgang mit Krankheit und Nahrungsaufnahme kann manchmal schon wahre Wunder bewirken. Die Nutzung der Ernährung als Medizin sollte bereits mit der ersten Mahlzeit des Tages beginnen. Zum Frühstück hat sich das sogenannte Reis-Congee für Reizdarm Patienten bewährt. Das ist eine Art Reissuppe, die entsteht, wenn man Reis so lange kocht, bis die Körner beginnen, sich aufzulösen. Am besten eignet sich dafür der geschälte Rundkornreis aus China. Besonders wichtig ist die ruhige Atmosphäre beim Essen und der bewusste Umgang mit der Nahrungsaufnahme. Jeder Patient sollte eigenverantwortlich auf seine Reizdarm Erkrankung reagieren und herausfinden, welche Nahrungsmittel sich zuträglich auf seinen Verdauungstrakt auswirken. Gegen Beschwerden können Kräutertees helfen, Melisse wirkt gut bei Krämpfen, Fenchel bei Blähungen. Teezubereitungen von bitteren Heilpflanzen lindern Symptome wie beispielsweise Völlegefühl und Sodbrennen. Ingwertee direkt nach dem Essen genossen kann übermäßigem Völlegefühl vorbeugen.

  • Viele Teesorten können Sie bei amorebio bestellen.
    amorebio - Naturkost
  •  

    Buchtipp zum Thema:
    365 beste Gesundheitstipps von Prof. Hademar Bankhofer für nur 10,00€ bei amazon.de

    Buchtipp zum Thema:
    Herpes und Gürtelrose natürlich behandeln von Josef Neumayer ab 28,49bei amazon.de



    Weitere Seiten:

    Reizdarm die Ursachen

    Reizdarm und die Psyche

    Reizdarm die Symptome

    Reizdarm richtige Ernährung

    Reizdarm der Selbsttest

    Reizdarm des Forum

    Reizdarm die Medikamente


      <<vorheriger Tipp - Gelenkschwellung Symptome | nächster Tipp - Hämorrhoiden Ursachen >>

    <<zurück in die Kategorie Gesundheit

    Seitenanfang Reizdarm Behandlung
    Naturgesundheit.org - Reizdarm Behandlung