Reizdarm und die Symptome

 

Die unter dem Begriff Reizdarm zusammen gefassten Symptome stellen eine sogenannte funktionelle Erkrankung dar. Das bedeutet, der Arzt kann auch nach Abschluss aller relevanten Untersuchungen keine organische Ursache benennen, es bleibt zum Schluss nur noch die Ausschlussdiagnose Reizdarm Syndrom. Dabei sind es letztendlich die auftretenden Symptome, welche diese Diagnose nahe legen. Reizdarm Symptome beinhalten jedoch kein für alle Patienten einheitliches Beschwerdespektrum, jeder einzelne Erkrankte hat seine ganz individuelle Reizdarmgeschichte. Meist sind es zunächst häufig auftretende Verdauungsbeschwerden, die den Betroffenen erstmals veranlassen, einen Arzt aufzusuchen.

Individuelle Symptome und Beschwerden

Typische Reizdarm Symptome sind selbstverständlich im Verdauungstrakt auftretende Probleme. Vom Magen bis zum Enddarm können sich diese zeigen. Unterschiedlich ausgeprägte Schmerzen gehören ebenso dazu wie allgemeines Unwohlsein und starke √úbelkeit. Darüber hinaus gehen meist Stuhlprobleme mit dem Reizdarm Syndrom einher, vor allem Verstopfung tritt häufig auf. Viele Patienten sind zudem von einer allgemeinen Müdigkeit betroffen, die wachsenden Leistungsabfall mit sich bringen kann. Sogar rheumatische Beschwerden können ein Reizdarm Syndrom begleiten. Weitere, häufig beklagte Reizdarm Symptome sind Schlafstörungen und depressive Zustände. Jeder Mensch weiß, dass Beschwerden im Magen-Darm-Trakt sehr unangenehm sind und das allgemeine Wohlbefinden stark beeinträchtigen können. Daher sind psychische Folgeerscheinungen des Reizdarms nicht selten, seelische Probleme kommen aber durchaus auch als Ursache der Krankheit in Betracht. Weil die Reizdarm Symptome so individuell verschieden ausfallen können, muss jeder Patient zwangsläufig auf seine persönlichen Befindlichkeiten selbst achten. Nur so kann der Arzt eine präzise Diagnose stellen. Und nur so kann der Betroffene seinen Alltag mit der Erkrankung optimal organisieren, indem er beispielsweise eigenverantwortlich herausfindet, welche Nahrungsmittel zu Beschwerden führen und zu meiden sind.

Natürliche Hilfe gegen Reizdarm Symptome

Krankheiten des Verdauungstraktes sind eng mit den Ernährungsgewohnheiten des Patienten verknüpft. Diese Tatsache kann man sich im täglichen Leben zunutze machen. Der vernünftige Umgang mit der Ernährung kann Symptome lindern und den Alltag erleichtern. Dazu gehört, dass die Betroffenen achtsam mit sich umgehen und die Nahrungsaufnahme bewusst gestalten. Das Essen in einem ruhigen Ambiente mit genügend Muße tut Magen und Darm wohl. Das gilt natürlich nicht ausschließlich für kranke Menschen. Ebenso wie die Aussage, dass genussvolle Nahrungsaufnahme gesünder ist als Fastfood zwischen Tür und Angel. Unangenehme Reizdarm Symptome über den Tag können schon durch ein entsprechendes Frühstück gemindert oder sogar ganz vermieden werden. Die ideale Morgenmahlzeit für einen Reizdarmpatienten ist das sogenannte Reis-Congee, eine Art Reissuppe, die durch sehr langes Kochen entsteht. Reizdarm Symptome können durch Nahrungsmittel hervorgerufen oder eingedämmt werden. Das mag von vielen Betroffenen als lästig empfunden werden, kann aber durchaus auch ein Vorteil sein. Der Genuss bestimmter Tees kann lindernd oder vorbeugend wirken, ein vergleichsweise einfaches Mittel, das viel bringt. Auch Getränke wie Sauerkrautsaft oder Brottrunk können manchmal wahre Wunder bewirken. Ein Patient mit Reizdarm Syndrom muss auch in diesem Bereich eigenverantwortlich handeln und wissen, was ihm gut tut, und welche Nahrungsmittel er eher meiden sollte. Dann kann er seine Reizdarm Symptome von vorneherein im Rahmen halten oder im akuten Fall schnell bekämpfen. Die einfachen, natürlichen Mittel, welche ihm dafür zur Verfügung stehen, sollte er möglichst nutzen, um sich das alltägliche Leben zu erleichtern.

  • Viele Teesorten können Sie bei amorebio bestellen.
    amorebio - Naturkost
  •  

    Buchtipp zum Thema:
    365 beste Gesundheitstipps von Prof. Hademar Bankhofer für nur 10,00€ bei amazon.de

    Buchtipp zum Thema:
    Herpes und Gürtelrose natürlich behandeln von Josef Neumayer ab 28,49bei amazon.de



    Weitere Seiten:

    Reizdarm die Ursachen

    Reizdarm und die Psyche

    Reizdarm die Behandlung

    Reizdarm richtige Ernährung

    Reizdarm der Selbsttest

    Reizdarm des Forum

    Reizdarm die Medikamente


      <<vorheriger Tipp - Gelenkschwellung Symptome | nächster Tipp - Hämorrhoiden Ursachen >>

    <<zurück in die Kategorie Gesundheit

    Seitenanfang Reizdarm Symptome
    Naturgesundheit.org - Reizdarm Symptome