Untergewicht Ursachen

 

Untergewicht ist in unserer modernen Zeit ein vernachlässigtes Problem, das Thema Übergewicht beherrscht die Medien. Ein zu geringes Körpergewicht wird hingegen allzu leicht mit Magersucht verwechselt. Zwar kann eine Essstörung durchaus die Ursache für Magerkeit sein, es gibt aber noch viele andere mögliche Hintergründe. Psychische und physische Krankheiten gehören ebenso dazu wie die genetische Prädisposition oder so banale Kausalitäten wie Appetitlosigkeit. So vielfältig wie die Untergewicht Ursachen sein können, so unterschiedlich werden auch die Gegenmaßnahmen ausfallen, mit denen man dem Problem bei kommen kann.

 

Die Ursachen für Untergewicht


Auf der Suche nach der Ursache für zu geringes Körpergewicht sollte zuerst der Arzt aufgesucht werden. Nur der Mediziner kann feststellen, ob krankheitsbedingte Auslöser vorliegen. Außerdem klärt eine Blutuntersuchung die Frage, ob durch das Untergewicht bereits ein bedenklicher Nährstoffmangel entstanden ist. Die Krankheiten, welche zu unerwünschter Gewichtsabnahme führen können, sind vielfältig. Zu denken ist beispielsweise an eine Überfunktion der Schilddrüse, die wiederum vielerlei Ursachen haben kann. Des Weiteren kommen bestimmte Lebererkrankungen als Auslöser für Untergewicht in Frage. Auch der Magen kann schuld daran sein, ferner führen häufig chronische Darmerkrankungen zu übermäßiger Gewichtsabnahme. Zahlreiche Lebensmittelunverträglichkeiten bringen ebenfalls Untergewicht mit sich, ein Beispiel dafür ist die Zöliakie. Psychische Erkrankungen gehen auch oft mit Magerkeit einher, bei Depressionen ist das etwa der Fall, oder selbstverständlich bei den verschiedenen Essstörungen. Im fortgeschrittenen Lebensalter führt bei vielen Patienten eine verminderte Geruchs- und Geschmackswahrnehmung zu Appetitlosigkeit und Untergewicht. Auch Schluckbeschwerden sind im Alter ein häufiges Problem. Wenn alle krankhaften Untergewicht Ursachen ausgeschlossen werden konnten, ist die genaue Prüfung des Ernährungsverhaltens der erste Hinweis für andere mögliche Gründe. Extrem sportliche Zeitgenossen neigen beispielsweise dazu, weniger Kalorien aufzunehmen, als sie durch ihre Aktivitäten verbrauchen. In diesem Fall müssen Energieaufnahme und –verbrauch besser austariert werden. Bei nicht krankheitsbedingter Appetitlosigkeit kann man mit pflanzlichen Bitterstoffen gegensteuern. Ist die auslösende Ursache für das Untergewicht erst einmal gefunden, sind effektive Maßnahmen oft nahe liegend.

Die Gefahren


Die bedrohlichste Gefahr bei Untergewicht ist die Mangelernährung. Wenn der Körper nicht genügend Nährstoffe bekommt, kann das zu ernsten gesundheitlichen Problemen führen. Die ersten Symptome sind meist ausgeprägte Müdigkeit und Abfall der körperlichen Leistungsfähigkeit. Auch an Haut und Haaren kann sich ein Nährstoffmangel bemerkbar machen. Ein geschwächtes Immunsystem und höhere Infektanfälligkeit sind weitere Folgen. Bei Frauen bleibt häufig die Periode aus, was ein erhöhtes Osteoporose Risiko nach sich ziehen kann. Um diese Gefahren zu vermeiden, sollten untergewichtige Personen regelmäßig ihr Blut untersuchen lassen. Nur so wird ein Nährstoffmangel frühzeitig erkannt.

Was tun gegen Untergewicht?


Wenn keine krankhaften Ursachen für das Untergewicht vorliegen, müssen die Betroffenen ihr Essverhalten näher unter die Lupe nehmen. Menschen, die zunehmen möchten, sollten regelmäßig und häufig etwas essen, am besten alle zwei bis drei Stunden. Die Mahlzeiten sollten in Ruhe und ohne Ablenkung genossen werden. Für die Anreicherung der Speisen gibt es einige Tricks. Suppen oder Soßen können beispielsweise mit fetten Milchprodukten oder gehaltvollen ölen kalorienmäßig aufgewertet werden. Dabei sollte aber möglichst auf hochwertige Produkte geachtet werden. Beim Bestreichen von Broten darf und sollte man ruhig großzügig sein. Salate werden mit Kernen, Käsewürfeln oder Croutons aufgepeppt.

 

amorebio - Naturkost

 

Buchtipp zum Thema:
365 beste Gesundheitstipps von Prof. Hademar Bankhofer für nur 10,00€ bei amazon.de

Buchtipp zum Thema:
Haarausfall natürlich heilen von Brigitte Hamann ab 8,95€ bei amazon.de



Weitere Seiten:

Fenchel

Nudeln mit Bärlauch

Yamswurzel


  <<vorheriger Tipp - Durchfall | nächster Tipp - Fieber >>

<<zurück in die Kategorie Gesundheit

Seitenanfang: Untergewicht Ursachen
Naturgesundheit.org - Untergewicht Ursachen